Thailand verabschiedet sich mit einem Kulturschock von uns.

Zugegeben, wir haben da nicht krass recherchiert vorher, aus diversen Thailand-Gruppen bei Facebook wusste ich, dass es etliche Deutsche im Esan gibt.. nix gedacht hab ich mir dabei..

Bei unserer Ankunft in Udon Thani bietet sich ein Bild was ich vielleicht in Pattaya erwartet hätte…

Überall laufen Gottesgeschenke an die Frauen (Gwamperte Pläten-Träger jenseits der 60) am Arm hübscher junger Thai-Mädchen rum, in den Bars und Restaurants sieht man diese Spezies auf der Jagd – ekelhaft!

Passend dazu gibt es hier einen Riesen-Ableger des Bangkok-Hospitals, Zielgruppenanalyse passt ✅

Bei der Hotel-Reservierung vor 2 Tagen waren wir eigentlich eher enttäuscht, dass das niedliche Good Days Café & Hotel nur noch eine Nacht Verfügbarkeit hatte

noch dazu so günstig gelegen zwischen Busbahnhof, Nachtmarkt und Train Station – eine einzige Glitzi-Konsumwelt

wo Sugardaddy es mal so richtig krachen lassen kann… So und noch ganz anders waren meine Gedanken bevor uns dann abends über x Zufälle dieser Film aufs Tablet kam und jetzt geb ich mir mal Mühe, ein bisschen weniger Meinung zu haben

Den gibt es grad hier in der Mediathek zu sehen

So oder so sind wir nun ganz dankbar über diese Fügung des Schicksals die uns schnell weiter Richtung Laos treibt, noch dazu, wo hier in einer Tour Düsenjäger über den Ort jagen…

Hello Laos

/vanessa

Ein Kommentar

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.